Hinweisgeberschutzgesetz – Das müssen Sie jetzt wissen und umsetzen

Kostenfreies Webinar | Experteninterview

Hinweisgeberschutzgesetz – Das müssen Sie jetzt wissen und umsetzen

Dieses einstündige Webinar betrachtet das neue Hinweisgeberschutzgesetz genauer und vermittelt Ihnen eine Vorstellung, was Sie bis spätestens Dezember 2023 umsetzten müssen. Melden Sie sich jetzt an!

Am 2.6.2023 wurde das „Gesetz für einen besseren Schutz hinweisgebender Personen sowie zur Umsetzung der Richtlinie zum Schutz von Personen, die Verstöße gegen das Unionsrecht melden“ veröffentlicht, dass zum 2.7.2023 in Kraft tritt.

Das mit dessen Artikel 1 verkündetet „Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG)“ dient dabei der Umsetzung der Richtlinie (EU) 2019/1937 zum Schutz von sogenannten Whistleblowern bzw. „Personen, die Verstöße gegen das Unionsrecht melden“. Der deutsche Gesetzgeber hat in diesem Zuge nicht nur die Richtlinie umgesetzt, sondern den sachlichen Anwendungsbereich der Regelungen verbreitert bzw. umfangreicher festgelegt.

Wen betrifft das Gesetz?

Alle sogenannten Beschäftigungsgeber, sowohl Privatwirtschaft als auch öffentliche Hand, müssen interne Strukturen verändern bzw. neu schaffen – ab dem 2.7.2023 müssen diese bei allen Beschäftigungsgebern ab 250 Beschäftigten bereits vorhanden sein, ab dem 17.12.023 dann bei allen Beschäftigungsgebern ab 50 Beschäftigten.

Was regelt das Gesetz?

Die primär arbeitsrechtlichen bzw. dienstrechtlichen Regelungen gehen mit flankierenden Organisationspflichten einher, deren Nichterfüllung ergänzend als Ordnungswidrigkeit bewertet wird. Erstmals im deutschen Recht wird ein Schutz der Beschäftigten vor Repressalien (im umfassendsten Sinne) geregelt, wenn auch nur bezogen auf den Kontext des Offenlegens von Insider-Wissen. Das neue Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) ändert die bisherige Rechtslage, d.h. die bisherige Rechtsprechung insbesondere des Bundesarbeitsgerichts (BAG) wird aufzugeben sein. Bei Einhaltung bestimmter Vorgaben durch den Hinweisgeber darf dieser nun Insider-Wissen „nach draußen tragen“, ohne dafür seinen Job zu riskieren bzw. Repressalien fürchten zu müssen.

Webinarinhalte

In diesem Webinar werden Ihnen die Grundzüge des Hinweisgeberschutzgesetz (HinSchG) und insbesondere die Organisationspflichten, die bis zum 2.7.2023 (bzw. 17.12.2023, siehe oben) umgesetzt sein müssen, kompakt vermittelt.

Programm:

  • Hintergrund & Anwendungsbereich
  • Europäische Richtlinie und deutsche Umsetzung
  • Gesetzliche Eckpunkte & Rechtsfolgen
  • Schutz der hinweisgebenden Person
  • Anforderungen an Meldestellen & dazugehörige Optionen
  • Empfehlungen zur Umsetzung
weniger weiterlesen
Aufzeichnung vom:

Weiteres Schulungsangebot
Sie möchten sich zu einer anderen Thematik im Bereich IT-Sicherheit und Informationssicherheit weiterbilden? Unser vollständiges Schulungsangebot 2022 finden Sie hier

Ihr Weiterbildungspartner in der Informationssicherheit & IT-Sicherheit seit 20 Jahren

Ihr Referent:

Stefan Sander

Stefan Sander

SDS Rechtsanwälte Sander Schöning PartG mbB

Software‐Systemingenieur, Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht, tätig in Duisburg bei SDS Rechtsanwälte Sander Schöning PartG mbB. Durch die Verbindung von Informatik und Rechtswissenschaften in Personalunion gehört Stefan Sander zu einer deutschlandweit sehr kleinen Gruppe hochspezialisierter Berater.

Registrieren Sie sich hier kostenfrei, um das Webinar anzusehen:



Mit der Anmeldung zu unserem kostenfreien Webinar bestätigen Sie, dass wir Sie im Rahmen der ausgewählten Veranstaltung per E-Mail kontaktieren dürfen. Im Gegenzug für die Webinar-Informationen bitten wir Sie lediglich um Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Einverständnis, dass wir Ihnen auch in Zukunft regelmäßig Informationen zu unseren Weiterbildungen per E-Mail zusenden dürfen. Für weitere Fragen und Informationen stehen Ihnen unsere Expertinnen und Experten gerne zur Verfügung.



Über den Veranstalter:

Die isits AG International School of IT Security wurde im Jahr 2001 gegründet und zählt heute zu den führenden Weiterbildungs- und Konferenzanbietern im Umfeld der IT-Sicherheit und Informationssicherheit. Unser Angebot richtet sich an Unternehmen, Organisationen und Privatpersonen.

 

Seit Jahren arbeitet die isits AG erfolgreich mit der Ruhr-Universität Bochum und dem Horst Görtz Institut zusammen und ist anerkannter Seminaranbieter der Zertifizierungsstelle PersCert TÜV. Alle Dozent:innen und Referent:innen der isits AG sind ausgewiesene Expert:innen auf ihrem Fachgebiet und in der Praxis gefragte Berater für Informationssicherheit und IT-Sicherheit.

Aufzeichnung vom:

Weiteres Schulungsangebot
Sie möchten sich zu einer anderen Thematik im Bereich IT-Sicherheit und Informationssicherheit weiterbilden? Unser vollständiges Schulungsangebot 2023 finden Sie hier

Ihr Weiterbildungspartner in der Informationssicherheit & IT-Sicherheit seit über 20 Jahren

Unser Angebot in einer Broschüre

Laden Sie sich jetzt kostenlos unsere umfassende Weiterbildungsbroschüre herunter:

Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse senden wir Ihnen zunächst einen Bestätigungslink. Anschließend erhalten Sie umgehend die Broschüre. Mit der Bestätigung melden Sie sich zu unserem E-Mail-Verteiler an & erhalten unsere Weiterbildungs-News direkt in Ihr Postfach. Dieser Nutzung kann jederzeit widersprochen werden.