Pflichtbereich Modul 05 10 CP

Wenn Kryptographie in einer technischen Umgebung wie einem Computer-, Daten- oder Telefonnetz eingesetzt wird, hängt die Sicherheit außer von rein kryptographischen Faktoren auch von der technischen Einbettung der Verschlüsselungs- und Signaturalgorithmen ab. Prominente Beispiele (für fehlerhafte Einbettungen) sind Pay-TV-Systeme, die WLAN-Verschlüsselung WEP oder das PPTP-Protokoll von Microsoft.

In diesem Modul werden konkrete Netze zur Datenübertragung betrachtet, und von allen Seiten auf ihre Sicherheit hin beleuchtet. Das Modul umfasst folgende Teile:

  • Pay-TV-Systeme (aktuelle Technik und Theorie der Broadcast-Verschlüsselung)
  • GSM- und UMTS-Mobilfunk (Authentisierung und Verschlüsselung)
  • Bedrohungen im Internet
  • Dateiverschlüsselung mit OpenPGP
  • E-Mail-Verschlüsselung mit S/MIME
  • WWW-Sicherheit durch SSL
  • Firewalls und Intrusion Detection
  • VPNs mit IPSec
  • Kryptographie auf OSI-Schicht 2 (PPTP, IEEE 802.11)
  • das Domain Name System und DNSSEC
  • XML- und Webservice-Sicherheit (einschließlich Microsoft Passport)
  • Signatur ausführbarer Programme (Microsoft Authenticode)
  • Digital Rights Management und Contentsicherheit.

Neben den Systemen selbst werden dabei auch publizierte Angriffe auf diese Systeme besprochen; die Studierenden werden aufgefordert, selbst wissenschaftliche Überlegungen zur Verbesserung der Sicherheit anzustellen.

Dieses Modul wird angeboten von:

Jörg Schwenk

Prof. Dr. rer. nat. Jörg Schwenk

Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl für Netz- und Datensicherheit

Fakultät Elektrotechnik und Informationstechnik
Telefon +49 (0)234 32 26692
joerg.schwenk@rub.de
 

Dieses Modul wird betreut von:
Daniel Szameitat

Daniel Szameitat

Tutor
Die Kontaktdaten finden Sie im Online-Campus.