Aktuelles Wissen
T.I.S.P. - Update-Schulung

Highlight-Symbol
Highlight_Infotext
Expertenniveau
Highlight-Symbol
Highlight_Infotext
Update
Highlight-Symbol
Highlight_Infotext
projektorientiert
Highlight-Symbol
Highlight_Infotext
technisch


Mit dem T.I.S.P.-Zertifikat belegen Sie Ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in den Bereichen Informationssicherheit, Sicherheitsmanagement und IT-Sicherheit. Das Zertifikat ist drei Jahre gültig. Die T.I.S.P.-Update Schulung kann sowohl zur Re-zertifizierung als auch zum allgemeinen Update des Kenntnisstandes genutzt werden.


Das T.I.S.P.-Zertifikat ist das einzige Expertenzertifikat im Bereich der Informationssicherheit, das speziell auf den europäischen Raum abgestimmt ist. Es berücksichtigt die dort verbreiteten Standards, Rahmenbedingungen und Gesetzgebungen und eignet sich deshalb für den Nachweis, den komplexen Herausforderungen der IT-Sicherheit auf europäischer Ebene gewachsen zu sein.

Die T.I.S.P.-Update Schulung beleuchtet in diesem Turnus eingehend die Themen „Langzeitsicherheit in der Kryptografie“, „Datenschutz und Protokollierung“, „EU-DSGVO“ sowie „Der neue IT-Grundschutz“. In regelmäßigen Abständen verändern sich die Schulungsthemen, so dass die T.I.S.P. – Update-Schulung zur regelmäßigen Fortbildung eignet. Die Schulung ist deswegen nicht nur für T.I.S.P.-Absolventen relevant, sondern bietet auch anderen Interessenten aus dem Umfeld der Informationssicherheit, IT-Sicherheit und dem Sicherheitsmanagement ein breites Spektrum an wertvollen Informationen.


T.I.S.P.-Update-Schulung
Inhalte des Seminars

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sichn alle T.I.S.P. Absolventen, sowie Interessenten aus dem Umfeld der Informationssicherheit, IT-Sicherheit und dem Sicherheitsmanagement.

Voraussetzungen:

Es gibt keine formellen Voraussetzungen für die Teilnahme an der T.I.S.P.-Update-Schulung.

Programmauszug


    Langzeitsicherheit in der Kryptographie
  • Die "Langzeitsicherheit" spielt in vielen Unternehmensbereichen und insbesondere beim Schutz von personenbezogenen Daten eine wichtige Rolle; dennoch wird dieser Aspekt in Unternehmen häufig falsch oder überhaupt nicht berücksichtigt. Insbesondere basierend auf den Veröffentlichungen von Edward Snowden wird der Einsatz von Kryptographie in der Praxis diskutiert und die unterschiedlichen Verfahren auf ihre "Langzeitsicherheit" bewertet. Zudem erfolgt auch eine kurze Einführung in das Thema "Quantencomputer" und eine Betrachtung der sich daraus im Bereich der Kryptographie ergebenden Probleme.
  • Datenschutz und Protokollierung
  • Seit langem gibt es Konfliktpotential zwischen den Themen Datensicherheit und Datenschutz, das insbesondere auch bei der Frage sichtbar wird, ob, wie viele und wie lange Log-Dateien angelegt werden dürfen bzw. müssen. Diese Fragestellungen werden im Kontext der Datenschutz-Grundverordnung diskutiert und verschiedene Szenarien, in denen typischerweise Log-Dateien angelegt werden, in Bezug auf die entsprechende Rechtsgrundlage und sich daraus ergebenden technischen Einschränkungen betrachtet.
  • EU-DSGVO
  • Die rechtlichen Vorgaben, die die Anstrengungen von Unternehmen und Behörden im Bereich der IT-Sicherheit steuern, haben sich in den vergangenen Monaten und Jahren spürbar verändert. Nicht nur die in breiter Öffentlichkeit viel diskutierte EU-Datenschutz-Grundverordnung wirkt sich sowohl fordernd, als auch begrenzend auf diesen Bereich aus, sondern es haben sich auch viele weniger bekannte Rechtsquellen nennenswert verändert oder sind hinzugetreten, wie z.B. das deutsche Gesetz zur Umsetzung der EU-NIS-Richtlinie, die Durchführungsverordnung (EU) 2018/151 oder die Änderung des deutschen Grundgesetzes in Art. 91c, nebst dem Inkrafttreten des darauf gestützten Online-Zugangsgesetzes.
  • Der neue IT-Grundschutz
  • Die Modernisierung des IT-Grundschutzes (BSI) bietet eine flexible Methode zur Erhöhung der Informationssicherheit in Behörden und Unternehmen. Dies betrifft speziell kleine und mittelständische Unternehmen und Behörden.

T.I.S.P.-Update-Schulung
Termine und Preise

semminare

Termine

05.12.2019 - 06.12.2019 Bochum
20.02.2020 - 21.02.2020 Bochum
25.05.2020 - 26.05.2020 Bochum
24.08.2020 - 25.08.2020 Bochum
03.12.2020 - 04.12.2020 Bochum
seminar_preise

Preise

bis sechs Wochen vor Beginn
Schulungspreis

Inkl. 19% MwSt.

1.190,00€
1.416,10€
regulärer Preis
Schulungspreis
Inkl. 19% MwSt.

1.290,00€
1.535,10€

Alle IT Security Weiterbildungen sind auch als Inhouse Schulung buchbar!

Wir kommen zu Ihnen! Lernerfolg und mehr Know-how direkt bei Ihnen im Unternehmen.

WEITERE INFORMATIONEN



Referent/en für dieses Seminar:

Dr. Christoph Wegener

Dr. Christoph Wegener

Ruhr-Universität Bochum / wecon.it - consulting

Herr Dr. Wegener ist seit 1999 als freiberuflicher Berater mit der wecon.it-consulting in den Bereichen Informationssicherheit, Datenschutz und Open Source aktiv. Zudem ist er an der Ruhr-Universität Bochum als IT-Leiter der dortigen Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik tätig. Außerdem ist er Autor zahlreicher Fachbeiträge und Sprecher auf nationalen und internationalen Konferenzen.

Stefan Sander

Stefan Sander

SDS Rechtsanwälte Sander Schöning PartG mbB
Software‐Systemingenieur, Rechtsanwalt und Fachanwalt für IT-Recht, tätig in Duisburg bei SDS Rechtsanwälte Sander Schöning PartG mbB. Durch die Verbindung von Informatik und Rechtswissenschaften in Personalunion gehört Stefan Sander zu einer deutschlandweit sehr kleinen Gruppe hochspezialisierter Berater.
Miriam Massarski

Miriam Massarski

Migosens GmbH
Ansprechpartnerin

Nadine Voigt

Senior Manager IT Trainings
voigt@is-its.org
+49 (0)234 927 898-12
semminare
Jetzt Anmelden Informationen zu Preisen und Terminen finden Sie HIER
Wir bieten Ihnen
Praxisnahe Schulungen
Umfangreiches Schulungsmaterial
TOP Referenten
Praxisnahe Schulung
Snacks und Mittagessen

Inhouse Schulung

Sie möchten dieses Seminar für eine firmeninterne Durchführung buchen? Sprechen Sie uns an!

semminare