28. Januar 2022

Neues Jahr, neue berufliche Perspektive: IT-Security im Master studieren

Mitten im Berufsleben – und dann doch nochmal studieren? Ein Gedanke, der attraktiver ist, als er im ersten Moment vielleicht klingen mag. Es gibt viele Gründe, die für ein berufsbegleitendes Studium sprechen. Und insbesondere ein neues Jahr kann zum Anlass dienen, sich über berufliche Ziele und Perspektiven bewusst zu werden und die entsprechenden Schritte in die Wege zu leiten.

IT-Security als Karrierechance

Der ungebrochene Anstieg von Cybercrime weltweit macht es notwendig, auf der anderen Seite entsprechend vorzusorgen und Schritt zu halten mit den rasanten Entwicklungen und immer neuen Angriffsmethoden, denen Unternehmen täglich ausgesetzt sind. Das sorgt für einen hohen Bedarf an entsprechend ausgebildeten Sicherheitsfachkräften. Doch der Markt ist rar besetzt und der generelle Fachkräftemangel im Bereich der IT-Security seit Jahren spürbar.

Wie die neue Bitkom-Studie zum Arbeitsmarkt für IT-Fachkräfte belegt, wird die IT-Fachkräftelücke größer. Branchenübergreifend ist die Zahl freier Stellen für IT-Fachkräfte 2021 auf 96.000 gestiegen. Das sind 12 Prozent mehr als im Vorjahr, als quer durch alle Branchen 86.000 Jobs unbesetzt blieben. Je weiter die Digitalisierung fortschreitet, desto größer wird der Bedarf an fachlich ausgebildetem Personal. Für Berufstätige eröffnen sich so vielfältige Karrierechancen in einem wachstumsstarken Markt.

Warum eine Weiterbildung in 2022?

Ein neues Jahr dient häufig als Anlass, sich noch einmal über persönliche und berufliche Ziele und mögliche neue Perspektiven Gedanken zu machen. Eine entsprechende Weiterbildung ist eine gute Möglichkeit, den Horizont zu erweitern und in die eigene berufliche Zukunft zu investieren. Insbesondere im Bereich der IT-Sicherheit gibt es zahlreiche Möglichkeiten, sich fachlich weiterzuentwickeln.

Den konkreten Formaten und Inhalten sind dabei fast keine Grenzen gesetzt – von einzelnen Tageskursen über mehrtägige Seminare mit Abschlussprüfung bis hin zum Fernstudium gibt es zahlreiche Möglichkeiten zur individuellen Weiterbildung. Was die richtige Wahl ist, hängt vor allem von den eigenen Vorstellungen und den individuellen Voraussetzungen und Rahmenbedingungen ab.

Weiterbildung passend zu Zielen und Motivation

Geht es darum, sich in einem Fachbereich zu spezialisieren oder sich grundlegend ein umfassendes Wissen zu einem Bereich anzueignen? Geht es vor allem um die persönliche Weiterentwicklung oder sollen konkrete Karriereschritte damit verknüpft werden? Welche Möglichkeiten und Unterstützungen bietet der Arbeitgeber an? Dies sind nur einige der Fragen, die im Zusammenhang mit den Überlegungen zu einer passenden Weiterbildung geklärt werden müssen.

Damit hängt letztlich auch die Wahl des Formats zusammen. Je nachdem, wie das eigene Jobprofil optimiert werden soll und wie die eigenen zeitlichen und finanziellen Voraussetzungen sind, gibt es passende Weiterbildungsangebote. Ein berufsbegleitendes Fernstudium eignet sich vor allem für Berufstätige, die sich parallel zur weiteren Ausübung ihrer praktischen Tätigkeit fundiertes, aktuelles und praxisnahes Wissen und differenzierte Kompetenzen aneignen wollen. Insbesondere die Flexibilität und Ortsunabhängigkeit eines Fernstudiums ermöglicht es, diese Form der Weiterbildung an die eigenen Möglichkeiten und Bedürfnisse anzupassen.

Vorteile eines Master-Fernstudiums

Der besondere Reiz eines berufsbegleitenden Studiums liegt zum einen darin, dass man durchgehend im Beruf bleibt und keine Unterbrechung der Erwerbstätigkeit notwendig ist. Zum anderen können Forschung und neu erworbenes Wissen direkt parallel im Arbeitsalltag angewendet werden. Neben dieser Praxisnähe und Flexibilität des Studiums fungiert der erworbene Abschluss, der gleichwertig mit dem eines Präsenzstudiums ist, als Türöffner im Beruf.

Ein Fernstudium bedeutet nicht nur berufliche, sondern auch persönliche Weiterentwicklung. Denn neben der fachlichen Kompetenz erfordert ein Fernstudium eine gute Selbstorganisation und hohe Eigenmotivation. Das wissen auch Personalverantwortliche zu schätzen und schreiben Absolventen Eigenschaften wie Zielstrebigkeit, Selbstständigkeit und Flexibilität zu, wie eine Umfrage der Euro-FH Hamburg zeigte. Aus einer weiteren Studie des Marktforschungsinstituts FORSA zu der Thematik ging außerdem hervor, dass mehr als zwei Drittel der Arbeitgeber denken, dass Mitarbeitende mit einem nebenberuflichen Studium Kandidaten für eine Beförderung sind

Voraussetzungen für ein Master-Fernstudium

Damit ein berufsbegleitendes Fernstudium gelingt, ist es sinnvoll, alle Beteiligten mit ins Boot zu holen – auch den Arbeitgeber. Welche Möglichkeiten zur Unterstützung durch den Arbeitgeber es gibt und wie man den Arbeitgeber am besten überzeugt, können Sie gerne in unserem Blog nachlesen.

Neben den organisatorischen, finanziellen und persönlichen Voraussetzungen gibt es formelle Voraussetzungen, die sich je nach Anbieter unterscheiden. Bei dem Master-Fernstudiengang „Applied IT Security“ (M.Sc.) der isits AG und der RUB wird zum Beispiel ein akademischer Abschluss in einschlägigen Fachrichtungen vorausgesetzt (mehr dazu). Andernfalls kann der Studiengang auch ohne Abschluss absolviert und mit einem CAISP-Zertifikat (Certified Applied IT Security Professional) abgeschlossen werden. Ebenso gibt es die Möglichkeit, einzelne Kurse zu belegen und das erworbene Wissen mit einem Zertifikat bescheinigen zu lassen.

Warum „Applied IT Security“ (M.Sc.) studieren?

Das Feedback unserer Absolventen spricht für sich! Ende 2021 haben wir wie jedes Jahr das Feedback unserer Graduierten eingeholt und uns sehr über die positiven Rückmeldungen gefreut: Im Durchschnitt bewerten unsere Absolventen den Studiengang als sehr gut (1,3 von 5) und 100 Prozent unserer Studierenden würden uns weiterempfehlen.

Wenn Sie das Jahr 2022 zu Ihrer beruflichen Weiterbildung nutzen wollen, freuen wir uns, Sie dabei tatkräftig zu unterstützen. Die Bewerbung für das Fernstudium zum kommenden Sommersemester ist noch bis zum Start am 15.04.2022 möglich. Haben Sie im Vorfeld noch Fragen dazu, wenden Sie sich gern an unsere Studienberatung: Andrea Nahrwold und Lisa Winkelkötter stehen Ihnen beratend zur Seite. Wir freuen uns auf Sie!

geschrieben von
Annika Brockhaus, für die isits AG International School of IT Security

Immer auf dem Laufenden:
News direkt in Ihr Postfach.

Wir feiern unser 20-jähriges Firmenjubiläum!

Laden Sie sich jetzt kostenlos unsere neue, umfassende Weiterbildungsbroschüre herunter:

Mit Klick auf den Button melden Sie sich zu unserem E-Mail-Verteiler an & erhalten unsere Weiterbildungs-News direkt in Ihr Postfach. Dieser Nutzung kann jederzeit widersprochen werden.