Stilisiertes Sicherheitsschloss im Kreis

IT-Sicherheit Trends 2020 – Dafür sollten Sie sich wappnen

Wir sind in ein neues Jahrzehnt gestartet. Was bedeutet das im Hinblick auf die IT-Sicherheit? Im vergangenen Jahr haben sich die Herausforderungen der IT-Sicherheit mehrfach stark verändert. Wir haben zusammengetragen, welche Themen man im kommenden Jahr beachten und auf welche Herausforderungen man sich in der IT-Sicherheit besonders vorbereiten sollte.


Neue Technologien bergen viele Möglichkeiten, aber auch Gefahren

Das letzte Jahrzehnt war geprägt von bahnbrechenden technologischen Fortschritten. Künstliche Intelligenz, Gesichtserkennung oder Drohnen sind nur ein paar Beispiele für die technologischen Entwicklungen, die die 2010er Jahre geprägt haben und den IT-Markt auch zukünftig bestimmen werden.

Die Nutzung von neuen Technologien ist für Unternehmen häufig attraktiv, weil diese viele Vorteile und zahlreiche Einsatz-Möglichkeiten bieten. Allerdings birgt der Einsatz neuer Technologien ohne wirksame Schutzmaßnahmen gefährliche Angriffsflächen für Cyberkriminelle. Neue Technologien, die sich noch stark entwickeln, bergen oft Schwachstellen und Angriffspunkte. Außerdem setzen Cyberkriminelle selbst diese IT-Entwicklungen ein, um ihre Methoden zu verbessern.


Zunehmende Nutzung von Cloud-Computing

Die Nutzung von Cloud-Computing ist ein Trend, der sich weiterhin deutlich abzeichnet. Immer mehr Unternehmen jeglicher Branchen nutzen Clouds oder Hybrid-Lösungen und der Markt wächst nach wie vor. Die Nutzung von Cloud-Plattformen verspricht eine hohe Flexibilität bei geringem Aufwand und hat so häufig eine Kostenersparnis zur Folge.

Doch die Sicherheit von Clouds kann ein Fallstrick sein. Vom Cloud-Zugang über die Datenübertragung bis hin zur Datenspeicherung gibt es viele Ansatzpunkte, die ein interessantes Ziel für Cyberkriminelle bieten. Es ist wichtig, dass Unternehmen vor dem Einsatz von Clouds eine klare IT-Sicherheitsstrategie entwickeln und so die nötige Sicherheit im Umgang mit Cloud-Computing gewährleisten.


Weiterentwicklung von Künstlicher Intelligenz

KI-gestützte Technologien werden bereits heute eingesetzt – für beide Seiten. Cyberkriminelle nutzen KI-basierte Technologien, um intelligente Malware zu entwickeln, die ihren Code und ihre Angriffsmuster automatisch verändert. Mit dieser Technologie sollen Sicherheitsmaßnahmen wie Spamfilter oder Gesichtserkennung umgangen werden. In den kommenden Jahren werden diese KI-gestützten Angriffe noch zunehmen, da sich der Bereich der Künstlichen Intelligenz nach wie vor stark weiterentwickelt.

Daher setzt auf der anderen Seite auch die IT-Sicherheit auf Künstliche Intelligenz und Machine Learning. Diese Technologie ermöglicht es, große Datensätze in kürzester Zeit zu analysieren, auszuwerten und Verhaltensmuster sowie mögliche Bedrohungen zu erkennen. Dadurch können neuartige Cyberattacken besser erkannt und abgewehrt werden.


Quantencomputing verändert die IT

Mit dem Quantencomputer hat die Quantenphysik Einzug in die Informationstechnik erhalten. Erst im Herbst 2019 demonstrierte das Unternehmen Google mit seinem Quantencomputer deutliche Überlegenheit gegenüber klassischen Supercomputern. Diese Technologie wird die IT insgesamt verändern, weil die Leistungsfähigkeit von Systemen um ein Vielfaches erhöht werden kann.

Auch hier gibt es „Dual Use“ Potenzial: Cyberkriminelle können Quantencomputer nutzen, um bisher sichere kryptische Verfahren zu überwinden. Daher arbeitet die Forschung bereits an Verschlüsselungsverfahren, die vor Quantencomputern sicher sind – wie die Post-Quanten-Kryptographie.


Für die Zukunft wappnen: Mit einer umfassenden und aktuellen IT-Sicherheitsstrategie

Es wird deutlich: Neue Technologien bergen zahlreiche neue Chancen und Möglichkeiten, aber immer auch neue Gefahren und Herausforderungen für die IT-Sicherheit. Denn die Methoden und Möglichkeiten entwickeln sich für Angreifer und Verteidiger zugleich weiter, weshalb es unverzichtbar ist, in einen umfassenden und stets aktuellen IT-Schutz zu investieren.

Unser Seminarangebot 2020 berücksichtigt diese Trends und dient der Sensibilisierung, Ausbildung und Weiterbildung im Bereich der IT-Sicherheit und der Informationssicherheit. Schauen Sie sich unser Angebot an und wappnen Sie sich für die Herausforderungen 2020. 



geschrieben von
Annika Brockhaus, für die isits AG International School of IT Security