Pflichtbereich Modul 08 05 CP

Das Modul „Sicherheitsmanagement“ beschäftigt sich vorwiegend mit Managementaspekten von IT‑Sicherheit. 

Lerninhalte:

  • IT‑Sicherheitsmanagement als Führungs- / Managementaufgabe
  • Sicherheitsrelevante Aspekte der betrieblichen Informations- und Kommunikationssysteme (IuK‑Systeme)
  • Managementprozesse:
    • Planung, Entscheidung, Organisation, Steuerung und Kontrolle der in der IT‑Sicherheit zu gewährleistenden Aufgaben und Prozesse
    • Erreichung strategischer IT‑Sicherheitsziele
    • Schaffung der Voraussetzungen zum Management von IT‑Risiko
    • Minimierung realer Risiken

Lernziele

Nach Abschluss des Moduls „Sicherheitsmanagement“ verfügen Sie über Kenntnisse, wie Sie durch geeignete infrastrukturelle, organisatorische, personelle und technische Standardsicherheitsmaßnahmen ein Sicherheitsniveau für die verwendeten IT‑Systeme erreichen können, das für den angestrebten und wirtschaftlich vertretbaren Schutzbedarf angemessen und ausreichend ist.

Sie haben Kompetenzen erworben, um die Unternehmensführung bei den entsprechenden Entscheidungen durch die Erstellung eines Sicherheitskonzeptes zu unterstützen. Sie haben gelernt, wie man Kompetenzen und Verantwortlichkeiten für das Sicherheitsmanagement definiert und ein Sicherheitsbewusstsein innerhalb von Unternehmen schafft. Sie wissen, wie man die Umsetzung der Sicherheitsmaßnahmen im laufenden IT‑Betrieb erreicht und können Ihre Sicherheitskonzepte sicher gegen Einwände von Kollegen und Vorgesetzten verteidigen. Dabei können Sie auch auf organisatorische und wirtschaftliche Argumente eingehen.

Dieses Modul wird angeboten von:

Prof. Dr.-Ing. Rainer Böhme

Prof. Dr.-Ing. Rainer Böhme

Professor for Security and Privacy

Universität Innsbruck, Austria
Department of Computer Science
rainer.boehme@uibk.ac.at

Dieses Modul wird betreut von:
Stefan Laube

Stefan Laube

Tutor
Die Kontaktdaten finden Sie im Online-Campus.