Pflichtbereich Modul 07 10 CP

Dieses Modul behandelt die grundlegenden mathematischen Prinzipien moderner kryptographischer Verfahren. Die notwendigen mathematischen Grundkenntnisse der Algebra, Zahlentheorie, Komplexitätstheorie, Kombinatorik und Wahrscheinlichkeitsrechnung werden im Laufe der Vorlesung vertieft und ergänzt.

Die Veranstaltung gliedert sich in zwei Abschnitte: In Abschnitt 1 der Veranstaltung werden wesentliche Bereiche der symmetrischen Kryptographie behandelt. Dieser Abschnitt beinhaltet insbesondere Block- und Strom- Algorithmen, sowie Hashfunktionen. Bei der Darstellung wird stets auf den mathematischen Hintergrund bzw. die präzise mathematische Formulierung eingegangen. Im Unterschied zu Modul 1“Einführung in die Kryptographie und Datensicherheit“ werden hier auch Angriffe (differentielle und lineare Kryptoanalyse) auf die Algorithmen vorgestellt, um das Verständnis zu vertiefen.

Der Abschnitt 2 des Moduls befasst sich mit den wichtigsten asymmetrischen Verfahren. Ein wesentlicher Abschnitt befasst sich mit dem RSA Algorithmus und den sich anschließenden mathematischen Fragestellungen wie Primzahltests und Faktorisierung großer Zahlen, die in Modul 1 nicht behandelt wurden, aber zum vertieften Verständnis notwendig sind. Weitere Gebiete sind Verfahren die auf diskreten Logarithmen basieren, sowie die Analyse gängiger Algorithmen für die digitale Signatur.

Dieses Modul wird angeboten von:

Prof. Dr. Nils-Gregor Leander

Prof. Dr. Gregor Leander

Ruhr-University Bochum, Horst Görtz Institute for IT-Security

Workgroup for Symmetric Cryptography
Telefon: +49 (0)234 32 28402
gregor.leander(at)rub.de

Dieses Modul wird betreut von:
Friedrich Wiemer

Friedrich Wiemer

Tutor
Die Kontaktdaten finden Sie im Online-Campus.